Promotion

In den Wissenschaftsfächern Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft, Kunstpädagogik und Designwissenschaften verleiht die Kunsthochschule Kassel nach Abschluss eines ordnungsgemäßen Promotionsverfahrens den akademischen Doktorgrad der Philosophie (Dr. phil.). Maßgebend für die Annahme als Doktorand:in an der Kunsthochschule ist der einschlägige Abschluss eines wissenschaftlichen Studiums in den Fächern Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Kunstpädagogik oder Designwissenschaften bzw. in verwandten Fächern. Im Zweifelsfall prüft der Promotionsausschuss der Kunsthochschule auf der Grundlage einer schriftlichen Stellungnahme der Betreuerin bzw. des Betreuers, ob die vorliegenden Studienfächer als verwandte Fächer des Abschlusses gelten können, der die Voraussetzungen für die Promotion im betreffenden Promotionsfach schaffen soll.

Wenn kein befähigender Abschluss vorliegt, kann der Promotionsausschuss eine Eignungsfeststellungsprüfung vornehmen. In den 2023 überarbeiteten „Besonderen Bestimmungen für Promotionen an der Kunsthochschule“ wurde festgelegt, dass das Eignungsfeststellungsverfahren auf Grundlage der schriftlichen Bewerbungsunterlagen durchgeführt wird. Die Eignungsfeststellungsprüfung erfolgt nach der Prüfungsordnung für das jeweilige Fach und es müssen benotete Studien- und Prüfungsleistungen erbracht werden. Der Umfang der Prüfungsleistungen beträgt in der Regel 60 Credits. Art und Umfang der zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen werden durch den Promotionsausschuss festgelegt und an den/die Bewerber:in kommuniziert. Im Zweifelsfall kann der Promotionsausschuss die Betreuerin bzw. den Betreuer um eine Stellungnahme bitten, welche Gründe die Bewerberin bzw. den Bewerber zu einer Promotion in dem angestrebten Promotionsfach befähigen.

Die Allgemeinen Bestimmungen für Promotionen an der Universität Kassel regeln das Promotionsverfahren an der Universität Kassel. Für die Kunsthochschule gilt zudem die Neufassung (14.07.2023) der Besonderen Bestimmungen für Promotionen an der Kunsthochschule Kassel der Universität Kassel zu den Allgemeinen Bestimmungen für Promotionen an der Universität Kassel (AB-PromO) vom 14.07.2021.

Die Promotionsgeschäftsstelle ist die zentrale Anlaufstelle für alle formalen Verfahrensfragen rund um Ihre Promotion.

Die Graduiertenakademie der Universität Kassel unterstützt die Promovierenden und Postdoktorand:innen der Universität Kassel in ihrer wissenschaftlichen Qualifikationsphase.

Weitere Informationen:
www.uni-kassel.de