Auszeichnungen, Preise, Stipendien 2022

Max- und Moritz-Preise: Als „Bester deutschsprachiger Comic“ wurde „Work-Life-Balance“ von Aisha Franz ausgezeichnet. Daniela Hellers „Pfostenloch“ wird als „Bestes deutschsprachiges Comic-Debüt“ prämiert.

Den mit 1.000 Euro dotierten Preis für den regionalen Kurzfilmwettbewerb beim LICHTER Filmfest erhält Joey Arand mit ihrem Film „21:71 Uhr“.

Studierende und Absolvent der Kunsthochschule Kassel mit dem 13. UNIKAT Ideenwettbewerb der Universität Kassel prämiert: 1. Preis (2.500 Euro): Xinyi He (Idee „CareCal“), 2. Preis (2.000 Euro): Jan Wagemann (Idee „Wuchshülle“), 3. Preis (1.500 Euro): Anja Kellner (Idee „LiSe“), Sonderpreis Social Entrepreneurship (2.000 Euro): Johannes Kastner (Idee „Profil-System“).

Lou Boettner, Josefine Döring, Sebastian Foerster, Kathrin Maurer, Petra Stipetić, Lisa-Maria Schmidt sind Stipendiatinnen des Otto-Braun Fonds. Das Stipendium für künstlerische Abschlussarbeiten beträgt jeweils 520 Euro für die Dauer von maximal sechs Monaten.